Vom „ICH“ zum „DU“ zum „WIR“

Ein Projektthema mit großer Dimension. In der Raben-Gruppe erleben wir immer wieder, dass es Kinder gibt, denen es sehr leicht, fällt Kontakte zu anderen zu knüpfen, aber auch, dass es Kinder gibt, denen es aus unterschiedlichsten Gründen schwer fällt, auf andere zuzugehen.

Sich selbst kennen und sich vertrauen können, einen guten Freund haben, gemeinsam mit anderen an einem Strang ziehen wollen und die dafür nötigen sozialen und emotionalen Kompetenzen mitzubringen, ist wichtig für das Leben in einer Gemeinschaft.

Die eigenen Gefühle wahrzunehmen, sich in andere hineinzuversetzen, zu spüren und zu erkennen, wie andere sich fühlen und die eigenen Empfindungen in Worte zu fassen, diese Fähigkeiten brauchen Kinder, um sich auf Freundschaften einlassen zu können. In der gemeinsamen Interaktion und in kleinen Projektgruppen wollen wir uns neu entdecken und lernen, die eigenen Gefühle (ICH,) die manchmal mit den Gefühlen und Bedürfnissen eines anderen Menschen (DU) und manchmal sogar mit der ganzen Gruppe (WIR) kollidieren können, zu erkennen zuzulassen und damit umzugehen. Eines ist uns von Anfang an aber klar „WIR gehören zusammen“ Dies wird nicht nur in unserem täglichen Begrüßungslied: “ Wir gehören zusammen!“ klar, sondern auch in dem selbst gestalteten Gemeinschaftspuzzle, das aus vielen individuellen Puzzleteilen gestaltet ist.

Wir freuen uns auf viele weitere Projekttage.