Videobotschaft des Nikolausi in Quarantäne…

„Sinterklaas, räum‘ endlich mal die Gläser vom Tisch! Und du, Joulupukki! Mach‘ die Tür zu, hier brennt das Feuer im Kamin“. So oder so ähnlich meldete sich der Nikolaus in diesem Jahr zu Wort, ehe seine sehr außergewöhnliche Nikolausbotschaft begann. Aber alles der Reihe nach…

Mit dem gegenseitigen Besuchen ist es im Moment, wie jeder weiß, ja gar nicht so einfach. Das gilt eben auch für einen Nikolaus. Obwohl er sich im letzten Jahr mit den Worten „bis zum nächsten Jahr“ verabschiedet hatte, waren die Kinder etwas besorgt, ob der Nikolaus dieses Jahr überhaupt bei uns erscheinen würde. Dass die Nikolaussocken am Freitag bereits aus den Gruppenzimmern verschwunden waren, gab aufmerksamen Kindern bereits Grund zur Hoffnung…

Dann hieß es am Montag, den 07.12.20 urplötzlich, die Gruppen sollen sich nacheinander im gelben Raum einfinden, es ginge um eine wichtige Botschaft. Gespannt schauten die Eisbären, Pinguine, Spatzen und Raben nacheinander auf den Fernseher, der dort stand. Endlich ging der Film los. Zur großen Überraschung Kinder lief aber gar kein Kinofilm, sondern der Nikolaus meldete sich per Video-Botschaft zu Wort und erklärte den Sachverhalt:

Als Helfer des Christkindes hat er es sich mit den anderen Nikoläusen, beispielsweise dem niederländischen Sinterklaas oder dem Joulupukki aus Finnland gemütlich gemacht und besucht den Oberlin-Kindergarten nun per Fernseher. Wie immer erzählte er Geschichten, stellte wichtige Fragen und erklärte, wie das mit dem aufeinander Acht geben gut funktionieren kann. Auch ein Nikolaus kann also durchaus „Home-Office“ betreiben.

Dennoch hat es sich der Nikolaus natürlich nicht nehmen lassen, die gefüllten Nikolaussocken im Kindergarten vorbei zu bringen. Vielleicht hat er sich bei dem Osterhasen ein paar Tipps abgeholt, denn das geschah ganz heimlich, ohne dass ihn jemand entdeckt hat… ganz schön raffiniert!

Die Kinder freuten sich mit leuchtenden Augen über das tolle Geschenk und den außergewöhnlichen Nikolaustag. Falls du das hier liest, lieber Nikolaus, sei dir gewiss, dass dir die Kinder des Oberlin-Kindergartens ein ganz großes Dankeschön aussprechen möchten. Wir freuen uns auf das nächste Jahr. Vielleicht sehen wir uns dann wieder ohne Fernseher, live!einiger