„Gottesdienst im Grünen“ oder „Ich blühe auf, wenn….“

Wann blühen Sie so richtig auf ??? Ja, das war die Gewissens-Frage am Sonntag, dem 21.07.2019 als wir den Gottesdienst im Grünen feierten. „Ein Garten voller Leben“, unter diesem Motto stand dieser wunderbare Vormittag.

Pfarrerin Eva Leonhardt beschrieb in anschaulichen Worten die Parallelen zwischen „Gärtnern mit Pflanzensamen“ und dem Gedeihen und Wachsen unserer Kinder. Bei beiden Formen gelte es verschiedene Aufgaben und Voraussetzungen zu beachten, um etwas gut anwachsen und gedeihen zu lassen. Nicht umsonst hatte der Pädagoge und Vorreiter der professionellen Kinderbetreuung, Friedrich Fröbel, den Namen „Kindergarten“ für diese Form der Institution gewählt. Als kleine erinnernde Beigabe, lag für jeden Besucher ein Päckchen Samen auf den Tischen im Pfarrgarten bereit.

Doch an diesem Sonntag feierte nicht nur die evangelische Kirchengemeinde ihre neuen Mitarbeiter des Oberlin-Kindergartens, nein auch Gospelchor und Kirchenchor feierten die Premiere ihres ersten gemeinsamen Musikstückes. Der Reilinger Posaunenchor rundete mit seinen musikalischen Darbietungen diesen Gottesdienst ab.

Den Höhepunkt bildete die Segnung und Einführung der neuesten Mitarbeiter des Oberlin-Kindergartens: Lisa Lautenschläger, Vanessa Werner und Niels Klinner. Frau Görres, die Leitung, überreichte jedem einen sonnigen Blumengruß und bedankte sich bei ihnen, da sie das Team sehr bereicherten.

Nun wurden alle vom Bauförderverein mit Suppe und kühlen Getränken verköstigt. Trotz Regen, der glücklicherweise den Gottesdienst abgewartet hatte, ließ sich niemand den Spaß verderben.