Elterntag im Oberlin- Kindergarten

Es scheiden sich ja immer noch die Geister, ob die Männer den Vatertag nur nachgemacht oder ihn sich auch verdient haben….wir im Oberlin-Kindergarten sind der Meinung, dass alle Eltern, egal in welchen Varianten und Zusammenstellungen, ob leiblich, Patchwork oder auserwählt, mindestens ein Mal gefeiert werden müssen. Aus diesem Grund begehen wir alljährlich den Elterntag.

Elterntag? werden Sie sich fragen, was soll das denn???

Wir sagen es Ihnen…

Vor der Pandemie gab es an diesem Tag in unserem Haus immer viele Überraschungen für BEIDE Eltern. So luden wir sie zu uns ein, um Ihnen gemeinsam mit ihren Kindern Freude zu bereiten, z.B. mit einem kleinen Theaterstück oder lustigen Ratespielen, die wir zusammen spielten oder um sie einfach zu verwöhnen.

Leider mussten wir dies dann zwei Jahre aussetzen, ließen uns aber nicht entmutigen und uns jedes Mal eine nette Überraschung mit den Kindern einfallen, die wir dann mit ihnen umsetzten und gestalteten.

In diesem Jahr wollten wir aber wieder etwas ganz Besonderes: wir wollten zusammen mit den Kindern den Eltern ein „Gute-Laune-Frühstück“ in der Bringzeit kredenzen, um ihnen den Start in den Tag angenehm zu gestalten. Unsere Krippenkinder wollten ihre Eltern beim Abholen mit einem Gute-Laune-Mittagssnack überraschen.

Die Kinder waren bei dieser Idee Feuer und Flamme. Bald wurden Papiertüten schön bedruckt und Recycling-Becher bunt gestaltet. Die ErzieherInnen backten und kochten mit den Kindern und am Ende kamen sehr leckere und ansprechende Ergebnisse heraus.

Am Mittwochmorgen verwandelten sich die Kinder nach dem Bringen in Windeseile in charmante Servicekräfte eines Drive-In-Lokals. Sie belegten Brote mit viel Liebe und gossen selbstgemachten Eistee in die eigens dafür gestalteten Becher. Dann erhielten die Eltern durch die als “Diner” geschmückten Fenster, ihr leckeres “Care-Paket” gereicht und manchmal gab es dann auch noch ein Küsschen dazu. Im Handumdrehen war in unserem Garten einfach Gute Laune….

Am Mittag gestaltete sich die Abholzeit in der Krippe nicht weniger liebevoll. Unsere Kleinsten hatten den Eltern Nervennahrung in die Tüten eingepackt und einen lieben Grüß daran gehängt.

Unsere größte Freude waren die strahlenden und glücklichen Eltern, die an diesem Tag unser Haus verließen.