„Der kleine Trommler, ra ta tam tam…“

Am letzten Samstag im November, dem Vorabend des 1. Advent hatte der Evangelische Bau-und Förderverein wie alljährlich zum Tannenbaumstellen vor der evangelischen Kirche, verbunden mit einem kleinen gemütlichen Umtrunk bei Kinderpunsch und Glühwein, geladen.

Auch in diesem Jahr kamen Groß und Klein und im Nu war der Kirchenvorplatz mit Menschen gefüllt.

Nach der herzlichen Begrüßung durch Ralf Bräuninger und der weihnachtlichen Ouvertüre durch den Posaunenchor, sangen die Kinder des Oberlin-Kindergarten aus voller Kehle das Lied des kleinen Trommlers. Pfarrerin Eva Leonhardt erinnerte uns mit dem Gedicht „Knecht Ruprecht“ von Theodor Storm „Von drauß‘ vom Walde komm ich her….“ daran, dass die Kind gut sind, so wie sie sind.

Nach weiteren Kostproben des Posaunenchors und „Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum, wie treu sind Deine Blätter“, das die Oberlin-Kinder gemeinsam mit allen Besuchern sangen, konnte sich keiner mehr der aufkommenden Adventsstimmung entziehen.

Zum Abschluss gab es als kleines Dankeschön an die mitwirkenden Kinder für jeden kleinen Sänger einen Kinderpunsch, um dann gemeinsam in netter Atmosphäre den Abend ausklingen zu lassen.